Seit 1250.

Florian

Seit 1250.

Forchner

Seit 1250

Bio-Bauernhof mit Schafen, Rindern, Wild & Wald.

Bereits 1250 wurde der Forchnerhof in Urkunden erwähnt. Er liegt in Frauenberg an der Enns, am Fuß der gleichnamigen Wallfahrtskirche, und ist seit vielen Generationen im Familienbesitz.

Der Hof wird von Florian Wölger bewirtschaftet und ist zentraler Treffpunkt einer zahlreichen Großfamilie. Zu den Flächen zählen Wiesen, die extensiv – abgestimmt auf Naturschutzziele – genutzt werden. Eine kleine Mutterkuh-Herde weidet rund um die Hofgebäude. Woll- und Fleischschafe grasen in Streuobstwiesen oder im Sommer auf der Alm.

Rotwild und die in freier Natur seit langem ausgestorbenen Davidshirsche (www.davidshirsch.at) leben ebenfalls am Forchnerhof. Als zertifizierter Biobetrieb bieten wir im Direktvertrieb Wild und Wildprodukte, Lammfleisch und Edelbrände.

Ein Schwerpunkt beim Forchner ist die Waldwirtschaft. Wir sind proSilva Mitglied, praktizieren naturnahen Waldbau und versuchen insbesondere der zurückgedrängten Weißtanne wieder Lebensraum zu geben.

 

Video